Welcher Sport bei Kniearthrose?

Sport ist bei Arthrose ein wichtiger Teil der Behandlung. Diese Sportarten sind bei Arthrose im Knie gut geeignet: Fahrrad fahren, Wassergymnastik, Aquajogging, Rudern, Krafttraining oder Nordic Walking. Wichtig ist es, die komprimierenden Stöße, die während dem Sport auf das Gelenk einwirken, richtig zu dosieren. Hier geht's zum Übungsvideo.


Kniegelenksarthrose – Weitere Tipps für einen schmerzarmen Alltag

Du leidest seit längerer Zeit an Schmerzen im Kniegelenk. Nach einer Vorstellung beim Arzt wurden umfassende Untersuchungen durchgeführt und eine Knie-Arthrose wurde diagnostiziert. Wie soll es nun weitergehen? Was kannst du selbst unternehmen, damit es besser wird?

Die folgenden Tipps sind leicht umzusetzen und sollen dich unterstützen, besser mit den Arthroseschmerzen zurecht zu kommen.


Tipp 1: Sanfte Sportarten Durch Bewegung wird die Nährstoffversorgung des Knorpels unterstützt, daher gilt: „Viel bewegen, wenig belasten.“  Ungünstig sind z. B. Ballsportarten mit schnellen Richtungswechseln, Stoß- und Sprungbelastungen. Zu den kniefreundlichen Sportarten zählen dagegen z. B. Schwimmen und Radfahren. Im Rehashop findest du Vorschläge für eine Kniebandage oder einen Kniestrumpf, die während dem Sport unterstützen können.


Tipp 2: Knieschule Das Knie ist im Alltag ständig großen Belastungen ausgesetzt. Längeres Stehen oder Gehen, das Tragen schwerer Lasten sowie harte Schuhsohlen können sich negativ auf deine Schmerzen auswirken. Versuche deinen Alltag möglichst kniefreundlich zu gestalten und kräftige deine Beinmuskulatur um dein Knie zu unterstützen.


Tipp 3: Das richtige Schuhwerk Schuhe mit hohen Absätzen sind Stress für die Kniegelenke. Erhöhter Druck auf die Kniescheibe stresst den Gelenkknorpel. Frauen, die z. B. aus beruflichen Gründen nicht vollständig auf hohe Absätze verzichten können, sollten sie zumindest nur einige Stunden tragen und immer flache Schuhe zum Wechseln in der Handtasche haben. Auch harte Schuhsohlen, zu kleine oder zu enge Schuhe tun den Gelenken nicht gut.


Tipp 4: Übergewicht reduzieren Die Überlastung des Kniegelenks gilt als wesentlicher Risikofaktor für die Entwicklung bzw. für das Fortschreiten einer Arthrose. Jedes Kilo mehr auf den Hüften bedeutet eine Mehrbelastung für dein Knie von etwa 3 Kilo. Daher spielt die Reduktion von Übergewicht eine wichtige Rolle, um das Kniegelenk zu entlasten.

STELL UNS DEINE FRAGEN