top of page

Kopf hoch → alles wird gut

Verfasst von: Laurin Redlinger 18 Jahre, Lustenau 2024


Mittlerweile besitzt fast jede*r Jugendliche ein Smartphone, mit welchem man ganz einfach und bequem seinen Freunden und Freundinnen chatten kann. Man kann sagen, dass jede*r Jugendliche zu viel Zeit vor den Mobilgeräten, anstatt draußen im Freien verbringt. Ein Smartphone kann sehr praktisch sein, doch es gibt auch Folgen, die viele nicht wissen oder nicht wahrhaben wollen.


In meiner vorwissenschaftlichen Arbeit wollte ich herausfinden, ob ein zu hoher Handykonsum Auswirkungen auf unsere Haltung haben kann. Mit meinem Interviewpartner Johannes Riedmann und mit einer Umfrage am Borg Schoren konnte ich feststellen, dass sehr viele unter Nacken-, Rücken- oder Kopfschmerzen leiden. Es hat mich schockiert, als ich die Ergebnisse ausgewertet und festgestellt habe, dass mehr als die Hälfte aller Befragten durchschnittlich über 3 Stunden pro Tag am Handy sind und über 3 Stunden pro Tag am Tablet. Aus der Studie von dem amerikanischen Wirbelsäulenchirurgen Kenneth Hansraj habe ich entnommen, dass wenn man zu weit sich nach vorne beugt, um auf sein Handy zu starren, desto mehr Gewicht lastet auf die Nackenmuskulatur und somit auch mehr Schmerzen für den Betroffenen oder die Betroffene. Auch in meiner durchgeführten Umfrage habe ich festgestellt, dass Haltung und Bewegung miteinander zu betrachten sind und sich gegenseitig verstärken, denn durch Bewegung und Sport kann man Haltungsschmerzen ganz einfach kompensieren. Doch leider schaffen es sehr viele, auch junge Menschen im Alter von 13 bis 17 Jahre nicht, mehr als 150 Minuten Sport pro Woche zu machen. Man darf sich also nicht wundern, wieso man am Abend unter Kopfschmerzen oder Nackenschmerzen leidet, wenn man anstatt Bewegung und Sport, lieber vorm Computer sitzt oder die Zeit im Bett mit Instagram-Videos oder TikToks schauen, verbringt. Alles in allem muss festgehalten werden, dass regelmäßiger Sport, viel Bewegung, wenig sitzen und genügend Schlaf dafür sorgen, dass wir weniger unter Haltungsschäden leiden. Smartphones und Tablets sind nun eben aus unserer heutigen Welt kaum mehr wegzudenken. Wir müssen also lernen, wie wir unsere Haltung dadurch nicht schädigen, sondern stärken.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

#2 Schlaf & Schmerz

#3 Stress & Schmerz

コメント


bottom of page