Das Aus nach dem Kreuzbandriss - Therapie oder Chirurgie?

Die Entscheidung für deinen Therapieweg bestimmt den Tagesablauf deiner nächsten Wochen und Monate. Für fast 50% der betroffenen Menschen ist eine nicht-operative Rehabilitation eine wichtige Option, eine Kreuzbandoperation bedeutet jedoch nicht, dass dein Knie wie vor dem Unfall wird.


Eine Operation kannst du ganz allgemein gesagt, dann umgehen, wenn du keine Instabilität im Knie (Wegknicken) hast und:


  • du auf keinen Fall operieren willst

  • du bereit bist, deine Aktivitäten an die jeweilige Belastbarkeit des Knies anzupassen.

  • du eher wenig aktiv bist (und keine Stop-and-go-Sportart ausüben willst)

  • du sehr unmotiviert für Reha-Trainings nach einer Operation bist


Operativ wird versucht, die normale Kreuzband-Anatomie bestmöglich wieder herzustellen. Studienergebnisse zeigen bei Patienten eine sehr gute Funktionsfähigkeit und Gelenkstabilität nach Operationen. Daten zeigen, dass 90% aller Profifußballer innerhalb von 12 Monaten wieder auf ihrem vorherigen Level aktiv sein können. Das sportliche Niveau zur Zeit der Verletzung entscheidet maßgeblich darüber, wie das Ergebnis ausfallen wird. Darum fällt dieser Prozentsatz in der normalen Bevölkerung nicht so hoch aus.

Du hast Fragen zu den Themen Kreuzbandriss, Knieverletzung oder Knieschmerz und suchst Übungen und Tipps?

Nutze die besondere Gelegenheit, um einen Arzt und Physiotherapeuten live zu diesem Thema zu befragen. Melde dich zum exklusiven Webinar “KNACKPUNKT Knie” mit Dr. Lukas Pöhl und Physiotherapeut Johannes Riedmann.

Wann: Mittwoch, 22.4.2020 um 19:30 Uhr

Kosten: kostenfrei

Anmeldung: www.johannesriedmann.com/knieverletzung-webinar


Referenzen:

Aspetar Sports Medicine Journal: ACL Reconstruction. Predictors and prognosis of outcome post reconstruction. Bart Sas, Qatar

STELL UNS DEINE FRAGEN